Nachdem wir ja nun schon Hochtöner im Spiegeldreieck und Hochtöner in nem Pultgehäuse hatten kommen wir jetzt zu Hochtönern in der A-Säule. Der große Vorteil dieser Installationsweise ist eine breite und stabile Bühne.

Ich denke die meisten wissen wie die A-Säulen unbestückt aussehen.

Dann geht es wieder los mit dem ausrichten der Hochtöner, wenn die Ausrichtung feststeht wird die A-Säule vorbereitet, die A-Säule wird durchlöchert um dem Spachtel später halt zugeben, ebenfalls wird die Oberfläche angeschliffen und gereinigt.
Dann beginnt die Spachtelarbeit in mehreren Durchgängen mit spachteln und erneutem Anschleifen nähren wir uns der gewünschten Form.

Zwischendurch finden immer wieder Passproben im Auto statt bis man soweit fertig ist das die A-Säulen fertig für das Finish sind.

Dann entscheidet man wieder ob man lackiert oder ledert, bei uns wurde geledert, dazu nur Lederkleber auf Säule und Leder kurz ablüften lassen und beziehen um das Leder auch faltenfrei zu bekommen erwärmt man es vorsichtig mit nem Föhn oder ner Heißluftpistole.

Ist das erledigt gibt es nur noch 2 Sachen zu tun, einbauen und sich an ner wunderbar breiten und tiefen Bühne erfreuen.

 

Mfg Dreas